Aktuelles

Eine Familien-Konferenz für Bayern?

von Redaktion Bayern

von links nach rechts BKK ProVita Andreas Schöfbeck, Bürgermeister Simon Landmann, KRFD Bayern Alexandra Gaßmann, SPD Isabel Zacharias, CSU Christine Haderthauer, Müterzentren Bayern Susanne Veit, CSU Bernhard Seidenath
von links nach rechts BKK ProVita Andreas Schöfbeck, Bürgermeister Simon Landmann, KRFD Bayern Alexandra Gaßmann, SPD Isabel Zacharias, CSU Christine Haderthauer, Müterzentren Bayern Susanne Veit, CSU Bernhard Seidenath

Eine Familien-Konferenz für Bayern? Im Juli? Braucht’s des? Interessiert das wen und kommt da wer? Wenn man die vielen grünen Plus-Punkte der Umfrage am Ende zusammenzählt, gibt es nur eine Antwort auf alle diese Fragen: JA!
Der bayerische Landesverband kinderreicher Familien und der Landesverband Mütter- und Familienzentren in Bayern e.V.  hat eine Konferenz für und mit Familien auf die Beine gestellt, die wir in München und Umgebung bisher vermisst haben.
Woher Räumlichkeiten nehmen? Wen einladen? Wie funktioniert Werbung? Verköstigung?
Es sollte kostenfrei sein, viele Familien zusammenbringen, spannende Themen und Gespräche beinhalten und einen Nachmittag lang dauern!
Die BKK ProVita Betriebskrankenkasse hat es möglich gemacht: Einen Tag lang beherbergten ihre Forum-Räume in Bergkirchen erst das Organisations-Team und anschließend das gut ausgewählte und gut besuchte Programm.
Nach der Eröffnung der Konferenz und einem Snack-Buffet (mit hausgemachten Kuchen, Fingerfood, Dips und bayer. Brez’n) starteten die zahlreichen Besucher (aus München, Nürnberg und Umgebungen) in die Workshops der BKK ProVita zu den Themen „Gesund und günstig ernähren“, „Osteopathie für Kinder“, „Altersvorsorge für Familien“ der Verbraucherzentrale Bayern und „Leben im Großformat: XXL Familie“ vom Verband kinderreicher Familien.

Die 1. Bayerische Familien Konferenz war uns allen wichtig und eine Herzenssache. Den oft genug lässt sich beobachten, dass in Wirtschaft und Politik gerne über Familien gesprochen wird, aber selten mit Familien. Gelegentlich entsteht der Eindruck, Familien-Politik wird erraten und nicht erarbeitet. Deshalb war der letzte Punkt der Tages-Ordnung in Hinblick auf die kommenden Landtagswahlen wohl auch besonders erwartet: eine Podiums-Diskussion mit politischen Vertretern verschiedener Parteien:
CSU Landtagsabbgeordnete Christine Haderthauer
CSU Bürgermeister von Bergkirchen Simon Landmann
SPD Kultursprecherin Isabell Zacharias
FDP Katharina Walter Landesfachausschuss für Familie, Frauen, Senioren, Kinder
Das Fazit war erstaunlich: In vielen Fragen waren sich die Damen der Parteien einig, oft auch in persönlichen Meinungen, Konsens bestand am Ende: Frauen und Frauen mit Familie werden eindeutig in der Politik zu wenig gehört und immer noch unter „Gedöns“ eingeordnet. Familien brauchen mehr Lobby und mehr Stimme, um im Mittelpunkt der Politik anzukommen!

Der Verband der kinderreichen Familien in Bayern, der Landesverband Mütter- und Familienzentren haben sich das auf die Fahnen geschrieben. Wir wachsen weiter, wir werden lauter! Auch auf unserer nächsten bayerischen Familien-Konferenz im nächsten Jahr! Mit der Unterstützung von zahlreichen Helfern, Förderern und Sponsoren wird es wieder gelingen!
Der Dank für dieses Jahr gilt:

BKK ProVita  - die Kasse für’s Leben              psd Bank, München e.G.
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtung         Gartenpirat
Mayer & Söhne, Druck und Mediengruppe      Zwergerl Magazin
Familienmagazin liesLotte                             Familienmagazin HONEY   

Zurück